Gedanken-Reise

Ich habe einfach keine Zeit!

23. September 2019
Print Friendly, PDF & Email

Tagtäglich hetzen wir von A nach B und wieder zurück, arbeiten hier, einkaufen da, Kinder, Kegel und Hund oder Katze. Alles unter einen Hut zu bekommen, ist gar nicht so einfach.

„Ich habe keine Zeit dafür!“„Wie soll ich das noch unterbringen?“„Zeit für mich? Hab ich nicht!“

Kennst Du das? Diese Sätze habe ich auch immer gesagt. Mein Tag hatte einfach nie genug Stunden, es war so unglaublich viel zu tun, und irgendwie wurde ich mit nichts wirklich fertig. Abends bin ich erschöpft ins Bett gefallen, und morgens hatte ich schon gar keine Lust mehr aufzustehen, weil die Hetzerei und der Stress wieder von vorne losgingen.

Zeit hat man nicht, die nimmt man sich für das, was wirklich wichtig ist!

Und dann kommen andere mit solchen Sprüchen daher wie: „Zeit hat man nicht, die nimmt man sich für das, was wirklich wichtig ist!“
Da wäre ich am Liebsten jedes Mal geplatzt. Mit dem Gedanken: „Ja, hab mal meinen Alltag, dann reden wir weiter!“, hab ich abgewunken, und so weiter gemacht wie bisher.
Ich fühlte mich gefangen in einer Tretmühle, aus der ich nicht ausbrechen konnte, weil es mir einfach unmöglich schien. So ist das Leben nun einmal!

Zeitmanagement!

Vor kurzem habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie ich meine Zeit besser managen kann. Kind, Haushalt, Mann und der Versuch, mich freiberuflich selbstständig zu machen, waren kaum miteinander zu vereinbaren. Immer war etwas anderes wichtiger als das, was ich gerade machen wollte. Ich hechelte der Zeit hinterher, und bekam in keinem Bereich meines Lebens etwas auf die Beine gestellt.
Nach mehreren Versuchen, meine Zeit anders einzuteilen, stand immer ein Bereich besonders hinten an.
Das war so einfach nicht akzeptabel.

Zeitverwendung, statt Zeitverschwendung!

Ich habe mich auf meine vier Buchstaben gesetzt, und meinen Alltag analysiert. Wo, in meinem stressigen Alltag, könnte ich noch etwas Zeit auftreiben?
Nachdem ich alles haarklein aufgeschrieben hatte, bemerkte ich ziemlich schnell, dass ich sogar sehr viel schlecht genutzte Zeit übrig hatte. Zeit mit Fernsehen verschwendet, am Handy ewig durch die sozialen Medien gescrollt, den Haushalt unorganisiert verwurstelt und langweilige Ruhepausen gemacht, die mich mehr stressten als entspannten. Da ist noch jede Menge Luft nach oben.
Also habe ich den Tag umgestellt, mir eine coole Morgen-Routine zugelegt, in der ich das eine oder andere schon erledige.
Ebenso gibt es jetzt eine Abend-Routine, in der ich vieles noch schnell erledige, was mich sonst morgen Zeit kostet. Ich verpasse schließlich nichts, wenn ich nicht vor dem Fernseher hocke.

Die Zeit nehme ich mir!

Meine neuen Routinen sind noch nicht perfekt etabliert, denn sie sind noch recht neu, und hier und da feile ich noch daran. Aber seit ich mich so gut organisiere, schaffe ich alles problemlos und bin nicht mehr so gestresst.
Außerdem nehme ich mir am Tag immer wieder kleine Auszeiten, meditiere oder mache einen kleinen Zehn-Minuten-Powernap. Das entspannt mich viel mehr, als mit einem Kaffee auf der Couch zu sitzen und gelangweilt aus dem Fenster zu starren.
Jetzt finde ich sogar die Zeit, täglich zu lesen. Das war mir vorher gar nicht möglich.
Sport bringe ich auch unter … Es wird sich noch zeigen, ob das jetzt gut oder schlecht ist.
Ich bin nun irgendwie ausgeglichener, entspannter und zufriedener, obwohl ich mehr mache und schaffe.

Du kannst Deine Zeit sinnvoll verwenden,
anstatt sie leichtfertig zu verschwenden!

Auch wenn Du, Deiner Meinung nach, zu wenig Zeit hast, gönne Dir täglich sinnvolle Auszeiten, nur für Dich. Du wirst sehen, dass Du dann viel mehr schaffst, weil du entspannter und zufriedener bist!

Alles Liebe
Deine Lisbeth
aus Deiner Lieblings-Lese-Ecke

www.lieblingsleseecke.com
Facebook: Lieblings-Lese-Ecke
Instagram: lieblings_lese_ecke

#lieblingsleseecke #gedankenreise #motivation #hilfe #selbsthilfe #erfahrung #selbstreflexion #eigenverantwortung #blog #bloggerin #bloggen #autorin #schriftstellerin #wohlfühlmensch #selbstliebe #selbstvertrauen #verantwortung #komminstun

© Lisbeth A. Kießling – www.lieblingsleseecke.com

Only registered users can comment.

  1. Wow Lissi, das hast du aber Mal richtig gut alles auf den Punkt gebracht.
    Klasse und so eine Tagesliste mache ich auch Mal. .möchte prüfen,was ich für mehr Zeit tun kann😃🙏

    1. Liebe Wiebke :-*

      Schön, dass ich Dich motivieren konnte. Aber verplane die Zeit nicht nur für mehr Arbeit, sondern sorge lieber für ausreichend qualitative Auszeiten.
      Du weisst schon, wenn Du nicht auf dich schaust, dann tuts auch sonst keiner 🙂

      Alles Liebe
      Deine Lisbeth
      Aus Deiner Lieblings-Lese-Ecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.